Artikel

« Zurück zur Übersicht

Druckversion öffnen

Hersteller
NeaTec

Name / Verordnungstext
Halsorthese Lerman Minerva Cervical Orthese

Hilfsmittelnummer:
23.12.01.1xxx

Anwendungsbereich
Ruhigstellung der HWS-BWS im Bereich C1-Th1
Nach HWS-Operationen
Zur konservativen Behandlung von HWS-Degenerationen
Nach Halo-Behandlungen
Entzündliche Erkrankungen

Hilfsmittelbeschreibung
Die Orthese besteht aus gepolstertem, flexiblem und thermoplastisch nachformbarem Polyethylen an Hinterkopf und Rumpf sowie einer Kinnbettung aus formbarem Aluminium. Kinn und Hinterkopfschale lassen sich leicht in der Höhe zum Rumpfteil verändern.

Beide Hälften werden über kräftige Gurte mit Klettverschlüssen verbunden, die komfortabel zur Körperseite hin abgepolstert sind. Eine zusätzliche Immobilisation wird durch das Stirnband erreicht.

Ersatzpolster können als kompletter Polstersatz nachbestellt werden.

Wirkungsweise
Die Cervical Orthese dient zur Immobilisierung und Stabilisierung der Halswirbelsäule und obersten Brustwirbelsäule zur
konventionellen und postoperativen Therapie. Eine ventrale und dorsale gepolsterte Kunststoffplatte sind mit Gurten um den
Rumpf und die Schultern miteinander verbunden. Zusätzlich wird über einen ventralen Metallstab und integrierter Kinnstütze
über Gurte an Kinn und Stirn die Hinterkopfschale miteinander verbunden. Zusammen ergeben alle Komponenten der
Orthese ein Fixierungssystem, das über Gurte, Metallstäbe und Kunststoffplatten die HWS und erstes Segment der BWS
immobilisiert und ruhigstellt. Die Lerman Minerva Cervicalorthese ist zur langzeitigen Anwendung zweckbestimmt.

Kontraindikation
Großflächige Verletzungen der Haut, Unverträglichkeit mit einem der verwendeten Materialien

Opionale Hilfsmittel
Greifzange
Nackenkissen

Messpunkte
Höhe Kinn-Unterbrust